Lt. Jugendschutzgesetz dürfen sich Jugendliche unter 18 Jahren nur bis um 24.00 Uhr auf öffentlichen Tanzveranstaltungen aufhalten (gem. JuschG §5 Abs. 1). Mit der nachfolgenden Vereinbarung (gem. JuschG §1 Abs. 1 Nr. 4) können die Erziehungsberechtigten des Jugendlichen die Personenfürsorge an eine andere Person über 18 Jahren übertragen (erziehungsbeauftragte Person), und somit dem Jugendlichen unter 18 Jahren den Aufenthalt auf einer öffentlichen Tanzveranstaltung nach 24.00 Uhr ermöglichen.

 

Im Klartext heisst das:
Jugendliche im Alter von 16-18 dürfen ohne erziehungsberechtigter Begleitperson maximal bis 24 Uhr im B58 bleiben. Die nachfolgende Vereinbarung gibt dem Jugendlichen die Möglichkeit, sich durch Übertragung der Personenfürsorge durch die Eltern auf eine volljährige Person (Personenfürsorgeberechtigter) länger als 24.00 Uhr im B58 aufzuhalten.
Diese Vereinbarung muss 2-fach ausgefüllt und von den Eltern unterschrieben werden. Ein Exemplar gebt ihr dann an der Kasse im B58 ab. Das andere behaltet ihr bei euch.
Der Vordruck ist ausschließlich für Jugendliche zwischen 16 und 18 Jahren
Die erziehungsbeauftragte Person muss nüchtern bleiben um den Erziehungspflichten nachgehen zu können

Vordruck downloaden

 

facebook

zum vergrößern anklicken!

jetzt bewerben!

zum vergrößern anklicken!

smarboo

zum vergrößern anklicken!

zum vergrößern anklicken!

zum vergrößern anklicken!

no nazis

sharp

love hc