„Noch nie ein böses Wort gehört“

Nachtwanderer in Möhringen„Noch nie ein böses Wort gehört“

Demnächst werden auch in Möhringen Nachtwanderer unterwegs sein. Foto: dpa

Möhringen – Auch wenn die Gelenke manchmal knacken und der Rücken schmerzt, ist Johann Stefan immer wieder spätabends auf den Straßen unterwegs. Der rüstige Rentner aus Ostfildern ist seit einiger Zeit Nachtwanderer in Filderstadt. Als solcher will er mit Jugendlichen ins Gespräch kommen und sie gut durch die Nacht bringen.

Am Montag war Stefan zu Gast im Bürgerhaus, um von seinen Erfahrungen zu berichten. Veranstalter war die Initiative Lebensraum Möhringen-Fasanenhof-Sonnenberg (Ilm). Der Verein will das Projekt auch in dem Stuttgarter Stadtbezirk starten. Die Idee dazu hatte das Ilm-Mitglied Rita Dormann.

Derzeit ist die Initiative auf der Suche nach Ehrenamtlichen (wir berichteten). „Dieses Projekt trägt sicher dazu bei, die Sicherheit und das soziale Klima in unserem Stadtbezirk zu verbessern“, machte Bezirksvorsteher Jürgen Lohmann gleich zu Beginn der Veranstaltung Werbung.

Ein anderer Zuhörer fragte, ob die Nachtwanderer auch auf ältere Menschen zugehen würden. „Wenn jemand unsere Hilfe braucht, helfen wir auch. Dazu sind wir schließlich verpflichtet“, antwortete Stefan.

Die Ilm-Vorsitzende Inge Diehl, die Projektinitiatorin Rita Dormann, und Bezirksvorsteher Jürgen Lohmann waren am Ende der Veranstaltung mit der Resonanz zufrieden. Schließlich trugen sich einige in die ausliegenden Listen ein und bekundeten damit ihr Interesse am Nachtwandern.

Sie können mehr von den Nachrichten auf lesen quelle

    Social Board: There is no feed data to display!

Weer

background