“Tote Mädchen lügen nicht 2”: Erste Bilder zur Serie über Suizid


Man muss auch über schlimme Sachen sprechen können. Die Netflix-Serie “Tote Mädchen lügen nicht” schaut nicht weg, sie legt den Finger in die Wunde. Sensibel verhandelt sie Themen wie Suizid, Missbrauch und Mobbing. n-tv.de hat exklusiv die ersten Bilder zur zweiten Staffel.

“Tote Mädchen lügen nicht” ist eine der beliebtesten Netflix-Serien. Doch die Show war von Anfang an umstritten. Explizite Darstellungen von Suizid und Vergewaltigung fanden Kritiker verstörend und unangemessen – zumal sich die Serie auch an ein junges Publikum richtet. Doch die Anhänger des Formats schätzen genau diese Ehrlichkeit und Authentizität der Erzählungen als wichtigen Aufhänger für überfällige Diskurse.

Wir müssen über Mobbing sprechen, über Einsamkeit, über Machtstrukturen und Verantwortung – so der Tenor. In Staffel eins war es das Mädchen Hannah Baker, das mit besprochenen Kassetten-Tapes ihre Mitschüler, Familie und Lehrer aufrüttelte, nachdem sie sich das Leben genommen hatte. Staffel zwei der Serie wird einen anderen Ansatz wählen müssen, denn Hannah kann ihre Geschichte nicht weitererzählen. Die Tapes sind gehört, neue wird es nicht geben.

“Die Kassetten waren nur der Anfang”, verspricht ein erster Teaser-Trailer für Staffel zwei von “Tote Mädchen lügen nicht”. Polaroid-Fotos spielen in dem Clip eine zentrale Rolle. Welche Wege die Macher der Show ihre Figuren gehen lassen werden, wird sich am 18. Mai zeigen. Ab da stehen die neuen Folgen bei Netflix zum Abruf bereit. n-tv.de hat vorab exklusiv die ersten Szenenbilder.

Zu sehen ist etwa Alisha Boe als Jessica im Zeugenstand. Sie hält Fotos hoch, auf denen sie beim Feiern zu sehen ist. Der Text auf den Bildern bezeichnet sie als “betrunkene Schlampe”. Ein anderes Szenenfoto zeigt Hannas Mutter Mrs. Baker (Kate Walsh) vor Reportern. Offenbar sucht sie die Öffentlichkeit für die Geschichte ihrer Tochter. Ein Bild zeigt den Vertrauenslehrer Mr. Porter (Derek Luke), wie er Bryce (Justin Prentice) würgt. Dieser hatte sich in Staffel eins nicht nur als Tyrann des Schulhofs behauptet, sondern auch Mitschülerinnen missbraucht. Außerdem zu sehen: der geheimnisvolle Tony vor seinem ramponierten Auto, weinend in den Armen eines Mannes, und schließlich Hannahs Freund Clay (Dylan Minnette).

Die zweite Staffel von “Tote Mädchen lügen nicht” ist ab dem 18. Mai abrufbar über Netflix.



Sie können mehr von den Nachrichten auf lesen quelle

Weer

Weather Icon
background