Viele Auslandstermine: Gerettete Thai-Fußballer gehen auf Tour


Das aus einer Höhle gerettete thailändische Jugend-Fußballteam startet eine Reise ins Ausland. Die zwölf Jungen und ihr Trainer fliegen zunächst nach Argentinien. Danach gibt es zwei Showauftritte in den USA.

Nach seiner spektakulären Rettung aus einer Höhle geht das thailändische Jugend-Fußballteam erstmals auf Tour ins Ausland. Die zwölf Jungen und der 25 Jahre alte Trainer fliegen nächste Woche zu den Olympischen Jugend-Sommerspielen nach Buenos Aires, wie ein Sprecher der thailändischen Regierung in Bangkok mitteilte.

Nach dem Aufenthalt in Argentinien steht noch ein Abstecher nach New York auf dem Programm, wo sie zu zwei Shows des Fernsehsenders NBC eingeladen sind. Möglich ist die Tour nur, weil inzwischen alle zwölf Jungen im Besitz eines thailändischen Reisepasses sind. Während des Höhlendramas im Sommer waren vier von ihnen noch staatenlos.

Mittlerweile sind die Spieler des Vereins “Wildschweine” aus der Grenzregion zwischen Thailand und Myanmar 11 bis 17 Jahre alt. Eigentlich hatten sie auch eine Einladung zum Fußball-WM-Finale im Juli in Moskau. Mangels Pässen – und auch aus Rücksicht auf ihre Gesundheit – mussten sie auf die Reise nach Russland aber verzichten.

Die Jungen waren im Juni nach dem Training bei einem Ausflug in eine Höhle von Wassermassen überrascht worden. Erst nach langer Suche und einer dramatischen Rettungsaktion kamen sie wieder ans Tageslicht zurück. Die Aktion dauerte 17 Tage und wurde weltweit verfolgt. Mittlerweile haben die “Wildschweine” Einladungen von Profi-Fußballvereinen und TV-Sendern weltweit.



Sie können mehr von den Nachrichten auf lesen quelle

Weer

Weather Icon
background