Der Sport-Tag: Verunglückter Jugend-Torwart spendet acht Organe

Wir kommen von einem ganz großen Menschen zum nächsten: Anfang September prallt der erst 13-jährige Tijmen Steenbergen bei einem Spiel seiner Fußballmannschaft in den Niederlanden mit einem Verteidiger zusammen und bleibt bewusstlos liegen. Obwohl er sofort medizinische Hilfe erhält, stirbt er wenig später im Krankenhaus an seinen schweren Kopfverletzungen. Aber selbst nach seinem Tod hat der junge Torwart noch mehrere Leben gerettet.

  • In einem Interview mit dem niederländischen TV-Sender NOS haben Tijmens Eltern erzählt, dass acht Organe ihres verstorbenen Sohnes an verschiedene Personen gespendet worden seien.
  • Sie hätten vor einem halben Jahr mit ihren Kindern über das Thema Organspende gesprochen. Tijmen habe darauf positiv reagiert. “Er war ein Junge, der jedem helfen wollte”, sagte seine Mutter. “Er hatte ein gutes Herz, das es verdient weiterzuleben.”
  • In den Niederlanden können sich Kinder ab dem 12. Lebensjahr als Organspender registrieren lassen.



Sie können mehr von den Nachrichten auf lesen quelle

Weer

Weather Icon
background