Fortuna Düsseldorf – Fans mussten lange auf Taschen warten


Heute Abend steigt in der zweiten Runde des DFB-Pokals das Derby zwischen Fortuna Düsseldorf und Borussia Mönchengladbach (ab 18.30 Uhr). Die Arena ist mit 52.000 Zuschauern ausverkauft. Darunter werden einige Anhänger sein, die Gegenstände mit sich führen, die sie nicht mit ins Stadion nehmen dürfen, wie zum Beispiel Taschen und Rucksäcke, Regenschirme oder Fahrradhelme. Diese müssen am Eingang abgegeben werden und können nach Spielende an einer Sammelstelle wieder abgeholt werden.

Beim vergangenen Heimspiel der Fortuna Freitag gegen Darmstadt 98 (1:0) mussten die Fans viel Geduld mitbringen, denn sie sollen bis zu zwei Stunden auf die Rückgabe ihrer Sachen gewartet haben. “Es stimmt, dass es unüblich lange gedauert hat. Wir prüfen noch, woran es Freitag gelegen hat und hoffen, dass es gegen Gladbach wieder so reibungslos wie möglich läuft”, sagt Fortunas Pressesprecher Kai Niemann. Er kann nur an die Fans appellieren, verbotene Gegenstände gleich zu Hause zu lassen: “In Einzelfällen ist es sicherlich nicht möglich, deshalb bieten wir diesen kostenlosen Service auch an. Aber es ist aus Kapazitätsgründen nicht möglich, dafür mehr Kassen zu öffnen.”

Was in der Arena verboten ist, steht in der Stadionordnung www.f95.de/tickets/esprit-arena/stadionordnung/.

Sie können mehr von den nachrichten auf lesen quelle

Weer

Weather Icon
background