Gewalttat in Niedersachsen: Passanten finden Leiche einer 16-Jährigen

In Barsinghausen westlich von Hannover machen Spaziergänger einen schrecklichen Fund: Auf einer Wiese vor einer Schule liegt die Leiche einer Jugendlichen. Unweit der Stelle wurde bereits im April eine Frauenleiche entdeckt. Die Polizei prüft etwaige Zusammenhänge.

Passanten haben in Barsinghausen in der Region Hannover eine Leiche auf der Grünflache einer Schule entdeckt. Wie die Polizei in Hannover mitteilte, handelt es sich um eine 16-Jährige aus dem Ort in der Region Hannover. Das ergab die Obduktion. Demnach starb das Mädchen durch massive Gewalt gegen den Kopf, Hinweise auf ein Sexualverbrechen gibt es nicht.

Ob der Fundort auch der Tatort ist und wie die 16-Jährige ums Leben kam, wollten die Fahnder aus ermittlungstaktischen Gründen noch nicht sagen. Zuletzt sei die junge Frau in der Nacht zum Sonntag gegen 1 Uhr am Bahnhof der Kleinstadt gesehen worden. Einen Bericht der “Hannoverschen Allgemeinen Zeitung”, dass die Jugendliche halbnackt und blutüberströmt gefunden wurde, wollte die Polizei nicht kommentieren.

Nur einige hundert Meter neben der Fundstelle hatte bereits im April eine Frau beim Spaziergang eine Tote in einem Entwässerungsgraben nahe dem Friedhof gefunden. Die Obduktion hatte ergeben, dass die 55-Jährige getötet wurde. Ein Täter wurde noch nicht ermittelt.

“Wir prüfen, ob es einen Zusammenhang zwischen beiden Taten gibt”, sagte eine Polizeisprecherin. Für Spekulationen bei Anwohnern sorgte, dass exakt zwei Monate zwischen beiden Taten liegen, die sich in der Nacht zum 17. April und 17. Juni ereigneten.



Sie können mehr von den Nachrichten auf lesen quelle

Weer

Weather Icon
background