Olympia 2018: Schlaflos durch die olympische Nacht: Das müssen Sie sehen


Olympia 2018 Schlaflos durch die olympische Nacht: Das müssen Sie sehen Das gemischte US-Curling-Team tritt in der Nacht zum Samstag gegen China an.

Das inoffizielle Motto der Olympischen Winterspiele ist: Schaflos durch die Nacht, weil viele wichtige Entscheidungen in der deutschen Nacht fallen. Wir geben täglich Tipps, wofür es sich lohnt, den Wecker zu stellen und wann Sie beruhigt schlafen können.

Stuttgart – Das Motto der Olympischen Winterspiele in Südkorea? „Passion. Connected“ – „Leidenschaft. Verbunden“. Das inoffizielle Motto dieser Spiele ist aufgrund der Zeitverschiebung (plus acht Stunden) hierzulande ein anderes: Schlaflos durch die Nacht – weil viele wichtige Entscheidungen in der deutschen Nacht fallen. Wir blicken voraus auf die olympische Nacht – wann es sich lohnt, den Wecker zu stellen, und was man getrost verschlafen darf.

Der Hingucker

Das Duell der Großmächte kann man, muss man sich aber nicht entgehen lassen. Für den skandinavischen Klassiker gilt dasselbe. Um 1.05 Uhr treffen China und die USA sowie Norwegen und Finnland aufeinander. Im Mixed-Curling. Ein bisschen spektakulärer ist da womöglich die Qualifikation im Snowboard-Slopestyle der Männer (ab 2 Uhr).

Der Weggucker

Ganz ehrlich: Tanken Sie in der kommenden Nacht lieber noch einmal Kraft. Es wird sie am Samstag beim Bäcker sicher keiner in eine Diskussion über den Mixed-Wettbewerb im Curling verwickeln. Und: Die zwei Olympia-Wochen können noch richtig anstrengend werden, weil viele spektakuläre Wettkämpfe in der mitteleuropäischen Nacht noch ausstehen. Komplett-Weggucken ist zum nächtlichen Start also keine echte Sünde.

Und sonst so?

Und sonst so? Nichts sonst so. Das olympische Programm gewährt den Zuschauern einen gemächlichen Einstieg.

Sie können mehr von den nachrichten auf lesen quelle

    Social Board: There is no feed data to display!

Weer

background