So wirkt Kamille gegen Pickel und Hautunreinheiten

Pickel, Mitesser und Akne sind Beschwerden, die durch entzündete und verstopfte Poren entstehen. Wenn Sie Kamille gegen Pickel und Hautunreinheiten verwenden, entscheiden Sie sich für ein preiswertes und natürliches Mittel zur Besserung der Hautstruktur.

Kamille gegen Pickel: Das Prinzip

Vorwiegend Jugendliche leiden unter unreiner Haut und Pickeln. Die Kosmetikindustrie bietet zahlreiche Mittelchen an, welche jedoch meist keinen langfristigen Erfolg bringen. Natürlich und effektiv wirkt hingegen Kamille gegen Pickel.

Wie die “Apotheken Umschau” erklärt, regt die Pflanze den Hautstoffwechsel an. Denn in der Heilpflanze stecken ätherische Öle, welche auf der Haut eine desinfizierende Wirkung haben. Die Wirkstoffe helfen zudem bei entzündlichen Prozessen. Je nach Art der Anwendung kann Kamille gegen Pickel wirken, indem die Hautporen geöffnet und anschließend gesäubert werden – so auch bei einem klassischen Kamillendampfbad.

Kamillendampfbad gegen unreine Haut

Zur Verbesserung der Haut ist es unerlässlich, dass diese gründlich tiefengereinigt wird. Ein Dampfbad mit Kamillenblüten öffnet die verstopften und verunreinigten Hautporen, entfernt die Schmutzpartikel und desinfiziert anschließend auf sanfte Art und Weise.

Tipp: Sie können Kamillenblüten abgepackt in der Apotheke erwerben. Alternativ lassen sich auch Teebeutel mit getrockneter Kamille gegen Pickel verwenden – ein besonders günstiges Mittel gegen Pickel. Hier sollten Sie aber ausschließlich qualitativ hochwertige Markenprodukte verwenden.

Dosierung: Gießen Sie für ein Dampfbad einen Liter kochendes Wasser in eine Schüssel und fügen Sie zwei bis vier Teebeutel oder mehrere Esslöffel Kamillenblüten hinzu. Nach fünf Minuten Ziehzeit können Sie Ihr Gesicht eine Zeit lang über die Schüssel halten und die wohltuenden ätherischen Öle der Kamille aufnehmen. Damit sich das Hautbild langfristig verbessert, sollten Sie das Kamillendampfbad mehrmals wöchentlich anwenden.

Alternative Anwendung der Heilpflanze

Eine andere Anwendungsmöglichkeit der Heilpflanze: Für eine Intensivkur mit Kamillentee etwa müssen Sie einen Waschlappen in den lauwarmen Sud tunken und diesen anschließend mehrere Minuten auf die strapazierte Gesichtshaut legen.

Eine weitere Methode ist das Tränken von Wattestäbchen in einem besonders starken Kamillensud. Mit dem Wattestäbchen können Sie betroffene Stellen dann gezielt bekämpfen.

Sie können mehr von den Nachrichten auf lesen quelle

    Social Board: There is no feed data to display!

Weer

background