Die Polizei, dein Freund und Arbeitgeber

Keine Spur von BewerbermangelDie Polizei, dein Freund und Arbeitgeber Stuttgart – „Polizei, der Beruf“: Rund 5000 junge Leute haben sich im vergangenen Jahr von diesem Werbeslogan ansprechen lassen und...

Gedenkstätte Dachau

Als die Soldaten die Schienen überquerten und in die Wagen schauten, bot sich ihnen ein schreckliches Bild. Die Wagen waren voll mit Leichen“, erzählt Stefania Gavazza Zuber über die Befreiung des...

VfB Stuttgart in der Bundesliga: Das sind die neuen Marktwerte der VfB-Profis

Stuttgart – Die Bundesliga-Saison 2021/22 ist noch jung, erst sieben von 34 Spielen wurden absolviert. Der VfB Stuttgart steht aktuell mit acht Punkten auf dem zwölften Tabellenplatz. Durch das große...

Bubble Tea: Gefährlicher Trinkspaß?

Bubble Tea ist ein Trendgetränk, dass mittlerweile auch in Deutschland buchstäblich in aller Munde ist. Doch der süße Drink soll auch gefährlich sein. Er soll nicht nur extrem viele Kalorien und teilweise...

Physiotherapeuten ohne Grenzen aus Slowenien

Lana Ritlop möchte in ihrem Leben Spuren hinterlassen. Viele Menschen möchten das, aber die 24-jährige Slowenin aus Murska Sobota hat viel dafür getan. „Mit den Eltern bin ich als Schülerin in den Ferien zum...

NFL-Finale: Alle Infos zum Super Bowl 2022

Düsseldorf Das NFL-Finale gehört zu den größten Sporteignissen der Welt. Und schon jetzt wirft der Super Bowl 2022 seinen Schatten voraus. Wir beantworten die wichtigsten Fragen. In der Nacht auf den 14...

VfB Stuttgart bei Hannover 96: Alles rund um die Partie im Überblick

VfB Stuttgart bei Hannover 96 Alles rund um die Partie im Überblick Direkt zu Beginn des 13. Spieltags kam es zum Duell der Aufsteiger: Hannover 96 gegen den VfB Stuttgart. Am Ende reichte es nur für einen...

Lkw weicht aus und landet im Graben

Rems-Murr-KreisLkw weicht aus und landet im Graben Backnang – Hoher Sachschaden ist am Mittwoch gegen 15.40 Uhr bei einem Verkehrsunfall auf der B 14 im Rems-Murr-Kreis entstanden. Wie die Polizei...

Provokateurin oder Symbolfigur?: Israel stellt Jugendliche vor Militärgericht

Vor laufender Kamera schlägt die junge Palästinenserin Ahed Tamimi auf einen israelischen Soldaten ein – und kommt dafür vor Gericht. Es ist nicht das erste Mal, dass sie mit Sicherheitskräften in...

Kinderschutz nach Kassenlage: Jugendämter sind häufig überfordert

Jugendämter sollen Eltern unterstützen und vor allem Schaden von Kindern abwenden. Das ist jedoch leichter gesagt als getan. Eine Studie zeigt, die Arbeitsbedingungen in Jugendämtern sind so schlecht, dass der...

Jugendliche

Psychologische Angebote fehlen: Ethikrat warnt vor Benachteiligung junger Menschen

Sowohl die Corona-Krise als auch der Ukraine-Krieg bereiten vielen Menschen große Sorgen. Während der Pandemie mündeten diese nicht selten in Depressionen. Vor allem die junge Generation drohe dabei in Vergessenheit zu geraten, warnt der Ethikrat.

Der Deutsche Ethikrat fordert als Lehre aus schweren Belastungen in der Corona-Pandemie ein deutlich größeres Augenmerk auf die Belange junger Menschen in gesellschaftlichen Krisen. Die Vorsitzende Alena Buyx sagte in Berlin, es sollte eine Regel sein: „Wie schützen wir die jungen Generationen, und wie können wir dafür sorgen, dass wir ihnen nicht zu viel aufbürden.“ Dies betreffe angesichts sich „stapelnder“ Krisen mit dem Ukraine-Krieg, Inflation und Klimaveränderung nicht allein die Gesundheitspolitik.

Buyx erläuterte, jüngere Generationen seien inzwischen Minderheiten in der Gesellschaft geworden. Dies führe zu der Gefahr, dass sie bei der Krisenbewältigung ins Hintertreffen geraten. „Das darf nicht passieren.“ Konkret könne dies beispielsweise auch Vorhaben des Wirtschafts- oder Umweltministeriums betreffen. Mit Blick auf die Solidarität junger Menschen in der Corona-Krise sagte Buyx: „Wir schulden als Gesellschaft Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen nicht nur Dank und Respekt, sondern konkretes Handeln.“

Depressionen und Angst durch Corona

Der Ethikrat als beratendes Gremium fordert in seiner Empfehlung unter anderem einen flächendeckenden Ausbau psychologischer und anderer Hilfsangebote. Buyx wies erneut darauf hin, es sei nicht ausreichend gewürdigt worden, welchen Belastungen junge Menschen ausgesetzt gewesen seien – durch die Pandemie als existenzielle Erfahrung einer langgezogenen, bedrohlichen Krise an sich, aber auch durch Eindämmungsmaßnahmen. Jüngere, die dadurch selbst in Notlagen gerieten, hätten nicht zuverlässig die erforderliche Beachtung und Unterstützung erhalten.

Allein die Corona-Pandemie hatte große Auswirkungen auf die Psyche von vielen Menschen aller Altersgruppen. Zwischen Dezember 2020 und Juni 2021 befragte das Institut für Prävention und Arbeitsmedizin der DGUV mehr als 1500 Beschäftigte aus öffentlichem Dienst, Finanzsektor, Einzelhandel, öffentlichem Personennahverkehr und der Industrie zu dem Thema.

Laut der Studie gaben sechs Prozent der Befragten an, in der ersten Welle der Corona-Pandemie unter schweren Symptomen von Depression oder Angst gelitten zu haben. Gar 16 Prozent gaben an, dass die Symptome bei Ihnen beträchtlich waren. Beide Anteile verdoppelten sich der Studie zufolge nahezu in der zweiten und dritten Corona-Welle.

Sie können mehr von den Nachrichten auf lesen quelle

Jugendsport

Jugendstudien

background