Was Jugendlichen im Leben wichtig ist

Gute Freunde haben, Erfüllung im Beruf oder politisch engagiert sein? Was ist Jugendlichen wichtig? Welche Werte und Lebensziele haben sie? Das Bundesumweltministerium wollte das mit einer Studie herausfinden.

Stabile soziale Bindungen stehen für Jugendliche an erster Stelle. Das ist ein Ergebnis der Studie “Zukunft? Jugend fragen!” des Bundesumweltministeriums. Einen Partner oder eine Partnerin zu haben, dem oder der man vertrauen kann, außerdem gute Freunde, die einen anerkennen, und ein gutes Familienleben sind für junge Menschen Werte, die sie anstreben.

Privater Rückhalt ist Jugendlichen wichtig

Das heißt, sie wollen sich in verlässlichen persönlichen Beziehungen aufgehoben fühlen. “Diese herausragende Bedeutung von privatem Rückhalt ist angesichts einer Welt, die von krisenhaften und nicht vorhersehbaren Entwicklungen geprägt ist und in der sich soziale und wirtschaftliche Strukturen rasch wandeln, nicht überraschend”, heißt es dazu in der Studie. Einen sichereren Hafen würden dann eben vor allem die persönlichen Beziehungsstrukturen bieten.

Aber auch Unabhängigkeit, eine gute Ausbildung und das Leben in vollen Zügen genießen zu können ist für junge Menschen demnach wichtig.

 (Quelle: Statista GmbH) (Quelle: Statista GmbH)

Die meisten jungen Menschen sind offen für Neues

Für eine überwältigende Mehrheit der jungen Menschen ist es zudem wichtig und richtig, die Vielfalt der Menschen anzuerkennen und zu respektieren. Insgesamt 90 Prozent der Befragten finden dies “sehr wichtig” oder “eher wichtig”. Dabei hat ein Drittel der Teilnehmer der Befragung selbst einen Migrationshintergrund – sie selbst oder ihre Eltern kommen also aus einen anderen Land. Viele haben ausländische Freunde oder sind mit den Gepflogenheiten in anderen Ländern durch Reisen beziehungsweise Auslandsaufenthalte gut vertraut.

Wie die Grafik zeigt, sind die Befragten auch offen für Neues: So ist es nur wenigen der Befragten wichtig, an Althergebrachtem festzuhalten. 90 Prozent möchten hingegen immer wieder neue Erfahrungen machen können.

Wie die Studie ablief

Die Studie hat darüber hinaus ergeben, dass das Kennenlernen und Entdecken fremder Länder und Kulturen sowie Abenteuer jungen Menschen wichtiger als das neueste Smartphone oder trendige Klamotten. Fast die Hälfte der Befragten (46 Prozent) bewertete es als persönlich sehr wichtig, viele Reisen zu unternehmen und viel zu erleben. Die neuste Technik und Kleidung der neuesten Mode finden dagegen nur 18 beziehungsweise 13 Prozent sehr wichtig.

Für die repräsentative Studie waren im Sommer 2017 mehr als 1.000 Teilnehmer zwischen 14 und 22 Jahren online befragt worden. Nach Angaben des Ministeriums war die Zielgruppe auch an der Erstellung der Studie sowie an ihrer Auswertung beteiligt.

Verwendete Quellen:

  • Studie “Zukunft? Jugend fragen!”
  • Statista
  • dpa
  • weitere Quellen
    weniger Quellen anzeigen

Sie können mehr von den Nachrichten auf lesen quelle

Weer

Weather Icon
background